Sie sind hier:
  • Infos
  • Bürgerinformationen

Förderprogramm Ersatz von Ölheizkesseln und Wärmeschutz im Wohngebäudebestand

des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr

Schicken Sie Ihren alten Ölheizkessel in den Ruhestand und leisten Sie damit einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz!

Wer seinen alten Ölheizkessel durch eine energieeffizientere und klimaschonendere Alternative ersetzen möchte, kann Zuschüsse des Umweltsenators dafür beantragen.
Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.bauumwelt.bremen.de/info/oelheizung

Wenn Sie die Durchführung von Wärmeschutzmaßnahmen an einem bereits bestehenden Wohngebäude in Bremen oder Bremerhaven planen, können Sie beim Land Bremen einen Zuschuss dafür beantragen.
Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.bauumwelt.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen128.c.326090.de

Querverbindung Ost

Niederschrift des 2. Erörterungstermins vom 26.03.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu Ihrer Information teile wir Ihnen heute mit, dass die Niederschrift des zweiten Erörterungstermins (26. März 2019) im Verfahren Querverbindung Ost auf der Homepage des Senators für Umwelt, Bau und Verkehreingestellt wurde.

Hier finden Sie auch weitere öffentliche Bekanntmachungen des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr.....

Sondermessprogramm zu Feinstaub und Staubniederschlag in Hemelingen 2017-2018

Auf der Internetseite des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr finden Sie unter der Rubrik „Sondermessprogramm zu Feinstaub und Staubniederschlag in Hemelingen 2017-2018“ folgende Dokumente zum Messprogramm:

• Endbericht des Gutachters
• Bericht zur Beurteilung der Luftqualität in Bremen Hemelingen
• Kartenband zum Bericht.

Investionsmaßnahmen in Bremen

Investionsatlas

Investionsmaßnahmen in Bremen , jpg, 48.0 KB
Investionsmaßnahmen in Bremen

Weitere Informationen finden Sie hier Investitionsmaßnahmen

250-5443 Bremen Stolzenauer Straße

Anwohnerfragen zum geplanten Schallschutz

Auf einer Anwohnerversammlung am 15.08.2018 wurde eine Schalltechnische Untersuchung über zusätzliche Maßnahmen zur Lärmminderung im Bereich der Stolzenauer Straße sowie eine Machbarkeitsuntersuchung zum Schallschutz in der Stolzenauer Straße vorgestellt.

Hier finden Sie noch einmal das überarbeitete Lärmgutachten nebst den Anwohnerfragen zur Stolzenauer Straße.
Lärmgutachten (pdf, 5.4 MB)

Geschwindigkeitsmessungen im Stadtteil

Erläuterungen zu den dargestellten Auswertungen
Werte: gesamte Anzahl der Messwerte (jedes Fahrzeug wird öfters gemessen)
DTV: durchschnittlicher Tagesverkehr
DJV: durchschnittlicher Jahresverkehr
V(d): Durchschnittsgeschwindigkeit
V(max): maximale Geschwindigkeit
v85: 85-Prozent-Tempoquote
Bei einer Geschwindigkeitsmessung fällt eine sehr große Zahl von Messwerten an.
Um daraus ein Geschwindigkeitsniveau zu ermitteln, nutzen Verkehrsingenieure die sogenannte 85-Prozent-Geschwindigkeit als vergleichbaren Maßstab:
Es ist die Geschwindigkeit, die von 85 Prozent der gemessenen Fahrzeuge eingehalten, aber von 15 Prozent überschritten wird.
Man lässt also die sehr schnellen Fahrer außer Betracht und legt die Messlatte dort an, wo der schnellste der 85-Prozent-Mehrheit gemessen wurde.
So erhält man eine verlässliche Kontrollgröße über das Fahrverhalten der moderaten Mehrheit.
Der Wert gibt ausschließlich an, in wieweit die zulässige Höchstgeschwindigkeit eingehalten wird, nicht ob die Regelung an dieser Stelle auch angemessen ist.
Gefährlich ist eine Straße dann, wenn die 85-Prozent-Geschwindigkeit das Tempolimit um mehr als 5km/h übersteigt.
v50: Die Geschwindigkeit, die von 50 Prozent der gemessenen Fahrzeuge eingehalten, aber von 50 Prozent überschritten wird.
v30: Die Geschwindigkeit, die von 30 Prozent der gemessenen Fahrzeuge eingehalten, aber von 70 Prozent überschritten wird.

Die Ergebnisse finden Sie hier [LINK22499]

Informationen zum Schallschutz für Hemelingen

Karte Nacht-Schutzzone Hemelingen , png, 46.4 KB
Karte Nacht-Schutzzone Hemelingen

Passiver Schallschutz nach dem Gesetz zum Schutz gegen den Fluglärm
Informationen für Hemelingen (pdf, 42.3 KB)
Übersichtskarte Lärmschutzbereich (pdf, 2.9 MB)

Zappenduster!

ist eine Kampangne des Runden Tisches zum Thema Energie- und Wassersperren vermeiden in Bremen und Bremerhaven

Seit dem Jahr 2015 gibt es in Bremen und Bremerhaven die Kampagne „Zappenduster!“, die Menschen mit Energie- und Wasserschulden dabei unterstützt, ihre Rechnung zu bezahlen. Energie- und Wassersperren sollen so verhindert werden.

"Zappenduster!“ ist eine Kampagne des Runden Tisches zum Thema ‚Energie- und Wassersperren vermeiden‘ in Bremen und Bremerhaven. Der Runde Tisch ist eine Initiative von swb in Kooperation mit: Aktionsgemeinschaft arbeitsloser Bürgerinnen und Bürger e.V., Amt für Soziale Dienste Bremen, Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport, Fachzentrum Schuldenberatung Bremen e.V., Jobcenter Bremen und Bremerhaven, Sozialamt Bremerhaven, Verbraucherzentrale Bremen e.V., Verein für Innere Mission in Bremen.
Zappenduster! (pdf, 944.2 KB)
weitere Informationen erhalten sie auch hier...

"Augen unserer Stadt"

Achtsamkeitsaktion der Bremer Polizei

Die in dieser Form einzigartige Achtsamkeitsaktion der Bremer Polizei zielt auf ein anderes, ein neues und ein menschliches Miteinander in unserer schönen Stadt ab.
Schauen Sie nicht weg, wenn andere Menschen Opfer von Straftaten werden, sondern geben gezielt Hinweise auf Straftaten und wirken auf diese Weise direkt an deren Verhinderung und Aufklärung mit.
Weitere Informationen erhalten Sie hier...

Wir bringen Bremen zum Blühen!

Öffentliches Grün mitgestalten

Überall in Bremen engagieren sich Anwohner mit viel gärtnerischem Geschick für die Gestaltung und Pflege von Straßenbegleitgrün. Liebevoll angelegte Blumenbeete, gepflegte Sträucher und saftiges Grün verleihen vielen Straßenzügen ein individuelles Gesicht.
Auch das macht unseren Stadtteil so liebenswert. Das Wohnumfeld wird verschönert und der Wohlfühl-Faktor um ein Vielfaches erhöht.
Weitere Infos hier

Ein Freund fürs Leben.

Machen Sie Bremen schöner. Mit Ihrer Baumspende!

Bremens Stadtbäume sind echte Großstadthelden. Unverrückbar und furchtlos sorgen sie Tag für Tag dafür, dass es sich in unserer Stadt gut leben lässt. Sie produzieren Sauerstoff, spenden Schatten und Windschutz, binden Staub und bringen vitale Natur in unsere Nachbarschaft. Bäume sind Nahrungsquelle und Herberge für Vögel, Insekten und Kleinlebewesen. Insgesamt 220.000 dieser Helden gibt es in Bremens Parks, 70.000 stehen direkt an der Straße.
Damit Bremen reich bleibt an schönen Bäumen vergibt der Umweltbetrieb Bremen Baumpatenschaften.
Weitere Informationen erhalten Sie hier...

Privates Grün - Verkehrssicherungspflichten für Anwohner

Was muss man tun, wenn privates Grün in den Verkehrsweg ragt

Immer wieder werden Beschwerden an Beirat und Ortsamt herangetragen, weil Fußwege, Radwege oder Straßen nicht frei von Bewuchs aller Art sind.
Das Amt für Straßen und Verkehr hat im Frühjahr einen Flyer (pdf, 3.6 MB) herausgegeben, der genau beschreibt, welche Pflichten sich für Anrainer ergeben. Dabei ist es egal, ob man Eigentümer oder Mieter einer Immobilie ist.